fbpx

Immer mehr Fachbetriebe entdecken das Thema Individualisierung. Ob Türen, Fenster, Tische oder Stühle – es häufen sich Erfolgsberichte über den Einsatz von Online-Konfiguratoren. Vergangene Woche berichtete LT1 Oberösterreich über den Türenhersteller Pieno, der bereits seit längerem einen Combeenation Konfigurator im Einsatz hat und zu den First Movern der Branche zählt. Bemerkenswert bei Pieno ist, dass das Unternehmen sich bereits sehr früh mit dem Thema „digitale Transformation“ befasst und konsequent auf Produkt-Individualisierung gesetzt hat. Ein Schritt, der sich in vielerlei Hinsicht bezahlt macht. Denn der Türen-Konfigurator bietet online genau das, was Kunden aus der Offline-Welt gewohnt sind: Individuelle Beratung und Convenience.

Ein Großteil der Unternehmensprozesses sind bei Pieno bereits auf den Konfigurator ausgerichtet. Intern und extern – im Verkauf und in der technischen Auftragsabklärung konnten die Strukturen deutlich gestrafft werden. Im Fokus steht auch hier der Kunde. Der Konfigurator ermöglicht optimal aufbereitete Angebote, schnellere Auftragserteilung und punktgenauen Service.

Wer sich mit dem Thema Industrie 4.0 auseinander setzt, sieht bei Pieno bereits umgesetzt, was bei großen Unternehmen langsam Form annimmt.

Wir gratulieren Pieno zu diesem Erfolg. Das zeigt, dass auch wir als First Mover unter den Konfigurator Anbietern auf dem richtigen Weg sind. Unser SaaS Konfigurator Management System ist eine bahnbrechende Lösung für alle Unternehmen, die Individualsierungsprojekte schnell umsetzen und in der Wartung unabhängig und flexibel bleiben wollen.

Produziert Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Produkte? Sind Sie Serienfertiger mit hoher Variantenvielfalt? Schreiben Sie uns wenn das Thema Individualisierung in Verbindung mit E-Commerce, Industrie 4.0 oder Mass Customization aktuell in Planung ist.

Türenhersteller-Pieno-optimiert-Prozesse-mit-Combeenation-Produktkonfigurator1