Praxis Tipps

3D Produktkonfigurator im Onlineshop: So machen Sie Ihren Konfigurator bekannt

Mit einem Produktkonfigurator schaffen Sie eine ganz neue Einkaufserfahrung, aber wie erfahren Ihre potenziellen Kund:innen von dem neuen Feature? Wir erklären, wie der Launch Ihres Produktkonfigurators zum Erfolg wird und konstant neue Kund:innen und Umsätze generiert!
 

Produktkonfigurator im Online-Shop prominent platzieren

Bevor Sie sich über das Marketing auf externen Kanälen Gedanken machen, sollten Sie die Benutzererfahrung auf der Website in den Blick nehmen. Der 3D Produktkonfigurator sollte für die Kund:innen jederzeit sichtbar und über einen Link direkt erreichbar sein. Auch ein Pop-up, das auf den Produktkonfigurator hinweist, kann Shop-Besucher:innen aktivieren. Im Idealfall führen Sie vor dem Launch einige UX-Tests mit Nutzer:innen Ihrer Zielgruppe durch, um letzte Usability-Hürden zu beseitigen und den Weg frei für eine neue Einkaufserfahrung mit der Produktkonfiguration zu machen. 
 

Produktkonfigurator vermarkten: Kostenlose Kanäle

Marketing für Ihren Online-Shop und den Produktkonfigurator muss nicht mit hohen Zusatzkosten verbunden sein. Viele Kanäle sind kostenfrei zugänglich – Sie müssen lediglich Zeit investieren, um die Plattformen zu bespielen.

  • Social-Media-Marketing: Soziale Netzwerke sind längst allgegenwärtig und zu einem umkämpften Ort um Reichweite, Kund:innen und Konversionen. Mit der Eröffnung von Accounts auf den diversen Plattformen ist es daher nicht getan. Der Schlüssel zum Erfolg in den sozialen Netzwerken ist eine konsistente Social-Media-Strategie, die Ihre Zielgruppe tatsächlich erreicht. Konzentrieren Sie sich auf ausgewählte Kanäle und bespielen Sie diese dafür in regelmäßigen Abständen. Vergessen Sie dabei nicht immer auf Ihren Konfigurator zu verlinken. Der erste Schritt besteht also in der Identifikation der von Ihrer Zielgruppe genutzten Kanäle. Infrage kommen grundsätzlich alle Social-Media-Plattformen -  von Facebook, Instagram, Twitter, Youtube und Linkedin zu den kleineren Plattformen wie Pinterest oder Twitter. Tipp: Werden Sie kreativ! Je mehr Aufmerksamkeit ein Post erzeugt, desto erfolgreicher ist er. Produzieren Sie ein kurzes Erklärvideo, um die Vorteile des Konfigurators anschaulich zu machen oder generieren Sie Reichweite durch ein Gewinnspiel im Rahmen des Launches. 
  • Pressemitteilungen: Auch die traditionellen Medien erreichen weiterhin jeden Tag Millionen von Menschen. Wenn es Ihnen gelingt, eine gute Geschichte um den Produktkonfigurator zu spinnen und diese Geschichte für die Presse vorzubereiten, besteht die Chance auf einen kostenlosen Bericht. Grade die Lokalpresse druckt Pressemitteilungen immer wieder weitgehend unverändert ab, wenn die Nachrichtenlage sonst wenig hergibt.  Alternativ nutzen Sie Werbeanzeigen oder Advertorials, um auf Ihren Konfigurator aufmerksam zu machen. 
  • Blogger:innen & Influencer:innen: Blogs sind seit dem ersten Hype Mitte der 2000er zwar aus dem Rampenlicht der breiten Öffentlichkeit verschwunden, sind als digitale Nischenmagazine aber weiterhin in vielen Branchen relevant. Auch Influencer:innen sind im Prinzip Blogger:innen, die keinen Text, sondern Bilder, Videos und anderen Content produzieren. Entscheidend ist: Blogger:innen und Influencer:innen bieten Ihnen einen direkten Draht zu Ihrer Zielgruppe, während Sie gleichzeitig vom Vertrauen profitieren, dass Menschen den Influencer:innen geben. Kleine Blogger:innen veröffentlichen Berichte häufig auch gegen ein kostenloses Produktsample. Auch hier gilt: Machen Sie es den Blogger:innen oder Influencer:innen mit vorbereiteten Materialien so einfach wie möglich, Ihren Content zu nutzen und den Produktkonfigurator zu bewerben. 
  • Wettbewerbe & Awards: Digitalisierung ist ein Trendthema – und die Einführung eines Produktkonfigurators ein Musterbeispiel für die Gestaltung des Handels der Zukunft. Recherchieren Sie, ob es auf regionaler oder bundesweiter Ebene Wettbewerbe und Awards gibt, an denen Sie teilnehmen können. Die Anmeldung ist in der Regel unkompliziert und im schlechtesten Fall erhalten Sie kostenlose Reichweite für den 3D Konfigurator. 
  • Communitys & Foren: Auch Communitys, die sich mit Ihrem Thema beschäftigen, können ein guter Marketingkanal sein. Hier sollten Sie allerdings vorsichtig sein. 20 Jahre Suchmaschinenoptimierung hat die meisten Online-Communities misstrauisch gegenüber Neulingen werden lassen, die schnell durch Verlinkungen und Marketingphrasen auffallen. Beweisen Sie einen langen Atem, denn Foren bieten die Chance, einen direkten Draht zu Ihrer Zielgruppe aufzubauen. 
3D Produktkonfigurator im Onlineshop: So machen Sie Ihren Konfigurator bekannt

Suchmaschinenoptimierung

Ein gutes Ranking in den Suchmaschinen ist das A und O um gefunden zu werden. Optimieren Sie Ihre Landingpages mit passenden Keywords und versuchen Sie aktives Linkbuidling zu betreiben indem andere Websiten auf Ihren Konfigurator verlinken. SEO geht nicht von heute auf morgen. SEO ist dafür nachhaltig. Eine optimierte Seite, verspricht langfristige Erfolge. Sie brauchen dafür Geduld, aber diese macht sich bezahlt. Top Rankings bekommen eine hohe Reichweite und folge dessen eine hohe Klickrate für Ihren Konfigurator.
 

Individualisierbarkeit mit Werbeanzeigen vermarkten

Organische Rankings in den Suchmaschinen zu erreichen, ist zeit- und kostenintensiv. Schnellere Ergebnisse liefern Werbeanzeigen mit Google Ads. Über die Plattform können Unternehmen Anzeigen für Suchbegriffe erstellen, die dann oberhalb oder neben den organischen Suchergebnissen eingeblendet werden. Aber je mehr Unternehmen auf dasselbe Suchwort bieten, desto teurer der Klick auf eine Anzeige. Sind die Anzeigenpreise zu hoch oder die Konversionsrate zu gering, verbrennen Sie mit Anzeigen schnell Geld. Dafür bietet die Individualisierbarkeit Ihrer Produkte Ihnen einen entscheidenden USP gegenüber der Konkurrenz:  Bereits 2015 waren laut einer Studie der Unternehmensberatung Deloitte 1/3 der Befragten an einer Produktkonfiguration interessiert, wenn das Standardprodukt ihre Anforderungen nicht erfüllt. Diese Zahl dürfte seitdem eher gestiegen sein. Gelingt es Ihnen, diesen Benefit in Ihren Werbeanzeigen zu kommunizieren, steigern Sie die Resonanz und erhöhen Klick- und Konversionsrate.
 

Messen & Veranstaltungen & POS

Schon mal daran gedacht, dass ein Konfigurator nicht nur für Webshops und Websites geeignet ist?  Er ist auch perfekt für den Point of Sale, den Direktverkauf oder auf Veranstaltungen. Die Vorteile:
•    Interaktivität
•    Besuchermagnet
•    Beratungsunterstützung
•    Blickfang

3D Produktkonfigurator im Onlineshop: So machen Sie Ihren Konfigurator bekannt

So erreichen Sie Bestandskunden mit dem 3D Produktkonfigurator

Die Produktkonfiguration im Online-Shop ist nicht nur ein potenzieller Neukundenmagnet, sondern auch für Ihre Bestandskund:innen attraktiv. Nutzen Sie alle zur Verfügung stehen-den Kanäle, um den Konfigurator zum Launch bekannt zu machen und neue Umsätze mit alten Kund:innen zu generieren.

  • Newsletter: Der Newsletter ist für die meisten E-Commerce-Unternehmen der ein-fachste Weg, bestehende Kund:innen über die Einführung des interaktiven Produkt-konfigurators zu informieren. Eine einzelne E-Mail ist aber möglicherweise nicht der effektivste Weg, den Kanal zu nutzen. Mit einer E-Mail-Serie bereiten Sie Ihre Kund:innen auf den Launch vor. 
     
  • Online-Events: Unternehmen mit einer lebendigen Community können die immer beliebter werdenden Livestreaming-Technologie nutzen, um den Produktkonfigura-tor bekannt zu machen. Durch die Demonstration des Tools in der Praxis werden die Vorteile für die Kund:innen greifbar.

 

Produktkonfigurator intern vermarkten

Der Launch eines Produktkonfigurators ist nur erfolgreich, wenn er von den Mitarbeiter:innen mitgetragen wird. Identifizieren Sie frühphasig alle Stakeholder und binden sie relevante Abteilungen in die Entwicklung ein. Idealerweise veranstalten Sie vor dem Launch eine Schulung, damit Marketing und Vertrieb den Produktkonfigurator in ihren Prozessen berücksichtigen. Im Außendienst sind Ihre Vertriebsangestellten die Botschafter für Ihre Marke – und damit auch für den neuen Produktkonfigurator. Überlegen Sie gemeinsam mit dem Vertrieb, wie die Individualisierung von Produkten Teil der Customer Journey über den Kontaktpunkt Außendienst werden kann. Statten Sie Ihre Mitarbeiter:innen zum Beispiel mit Tablets aus, um Kunden vor Ort direkt die Möglichkeiten des Konfigurators zu veranschaulichen. Nutzen Sie zudem das Intranet oder den internen Newsletter, um alle Mitarbeiter:innen über den Launch zu informieren. Schließlich ist jeder Mitarbeiter immer auch ein Testimonial für Ihr Unternehmen.


Fazit: So wird der Produktkonfigurator zum Erfolg

Online-Produktkonfigurationen steigern Umsatz und Gewinn – das fand die Uni Mainz bereits 2005 in einer Studie heraus. Ein Produktkonfigurator hat das Potenzial zum verkaufsstarken Alleinstellungsmerkmal zu werden, wenn die Einführung systematisch geplant und breit kommuniziert wird. Neben der eigenen Website und dem Newsletter stehen dafür sowohl kostenlose Kanäle wie Social-Media-Plattformen als auch kostenpflichtige Werbeanzeigen bei Google und Co zur Verfügung. Nutzen Sie Demos, Videos und Grafiken, um Kund:innen bei Social Media neugierig zu machen und mehr Klicks für Ihre Ads zu generieren. Machen Sie den Produktkonfigurator für Ihre Zielgruppe erfahrbar, statt nur darüber zu sprechen - dann wird der Launch garantiert zum Erfolg!

 

Das könnte Sie auch interessieren: