Plattform im Detail

7 Häufigsten Fragen zur Konfigurator Plattform

Autor: Elisabeth Sonnleitner

Herzlich willkommen zu unserem heutigen Blogartikel! Wir freuen uns darauf, Ihnen die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Combeenation Konfigurator Plattform zu präsentieren. In diesem Artikel konzentrieren wir uns insbesondere auf Agenturen, Unternehmen und Einzelpersonen, die daran interessiert sind, eigenständig einen Konfigurator auf der Combeenation Plattform zu erstellen.
 

1. Welche Möglichkeiten habe ich mit der Plattform?

Mit der Combeenation Plattform können Unternehmen schnell und einfach eine unlimitierte Anzahl an Produktkonfiguratoren erstellen. Egal ob in 2D oder 3D. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit mit nur einem Klick Produkte in 3D und Augmented Reality darzustellen sowie auf der eigenen Website einbinden.

Sie können mit der Plattform sowohl einfache als auch komplexe Konfiguratoren realisieren. Ein einfacher Konfigurator könnte beispielsweise eine Sonnenbrille präsentieren, die in zwei verschiedenen Farben erhältlich ist. Ein komplexer Konfigurator könnte wiederum eine Gartenhütte mit vielen verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten sein. 

Mit der Combeenation Plattform stehen nahezu unbegrenzte Gestaltungsoptionen zur Verfügung. Sie können sowohl kosmetische Änderungen wie Farb- und Oberflächenanpassungen vornehmen als auch funktionale Anpassungen, die das Ein- und Ausblenden von Elementen ermöglichen. Auch maßgenaue Größeneinstellungen lassen sich umsetzen.

Zusätzlich zu den zahlreichen Konfigurations- und Personalisierungsmöglichkeiten ergeben sich verschiedene Anwendungen. Ein Beispiel ist die direkte Erstellung eines Angebots oder der Export von 3D-Modellen und technischen Zeichnungen aus der Konfiguration. Selbst einfache Anpassungen wie das Austauschen eines Hintergrunds lassen sich mühelos umsetzen. Sie merken schon, es gibt unzählige Möglichkeiten und wir könnten die Liste noch beliebig lange fortführen. Klicken Sie sich durch unsere Case Studies und bekommen Sie so Einblicke in bereits umgesetzte Konfigurator-Projekte.

Um etwas mehr Einblick zu geben, möchten wir einige Punkte erwähnen, welche beispielsweise die Entwicklungsumgebung beinhaltet:

  • Interaktive Viewer für 2D & 3D
  • Asset Bereich mit Versionsverwaltung
  • Produktiv- und Testumgebung für die Konfiguratoren
  • Versions Historie mit Rollbackfunktion
  • Mehrere Standard Checkout-Möglichkeiten
  • Dashboard mit wichtigsten Performance KPIs
  • Userverwaltung & Rechtemanagement
  • Automatischer, geplanter oder push-basierter Datenimport in eigenem Workflow Bereich


Immer wieder bekommen wir die Frage gestellt, ob die Combeenation Plattform eine langfristige Lösung ist. Ja, das ist sie. Combeenation Konfiguratoren sind von Grund auf darauf ausgelegt langfristig wartbar und einfach erweiterbar zu sein. Zusätzlich entwickeln wir die Plattform laufend weiter, wovon alle unsere Kunden profitieren.

7 Häufigsten Fragen zur Konfigurator Plattform

2. Welche Kenntnisse benötige ich für die Nutzung der Plattform?

Ganz ohne technische Kenntnisse geht es aktuell noch nicht. Web- oder JavaScript-Entwickler sind in der Lage, mit der Plattform Konfiguratoren zu bauen. Nach kostenloser Registrierung kann mit Hilfe eines Demo-Projekts schnell in das Thema eingestiegen werden. Unsere Erfahrung zeigt, dass es innerhalb von kurzer Zeit möglich ist, einfache Konfiguratoren zu erstellen. 

Um spezifische Konfigurationslogiken gezielt abzubilden und zu erstellen, haben wir eine Programmiersprache namens "Hive" entwickelt, deren Syntax stark an JavaScript angelehnt ist. Durch die Verwendung von JavaScript können Combeenation-Konfiguratoren mit einer Vielzahl von Funktionen kundenspezifisch erweitert werden.

Um die Verwendung der Plattform zu erleichtern, stellen wir eine Documentation mit ausführlichen Erklärungen bereit. Zusätzlich gibt es ein Forum und zahlreiche Tutorial Videos. Darüber hinaus bieten wir jederzeit gerne ein erstes Onboarding an und stehen bei Fragen für Sie zur Verfügung.
 

3. Was kostet die Nutzung der Plattform?

Die Registrierung und für die Entwicklung von Konfiguratoren ist die Plattform kostenfrei und ganz ohne Bindung. 

Generell ergeben sich drei Optionen:

  • Option 1: Sie möchten einen professionellen Konfigurator bauen oder einfach auf der Plattform experimentieren und unterschiedliche Möglichkeiten ausprobieren? Die Plattform wird Ihnen hierbei keine Kosten verursachen. Es fallen keine – auch nicht versteckte – Kosten an.
  • Option 2: Sie möchten ihren gebauten Konfigurator online stellen, also live schalten und publishen? Erst da fallen monatliche Kosten an.
  • Option 3: Sie möchten keinen Konfigurator, jedoch ihre Produkte mittels 3D Viewer oder Augmented Reality darstellen? Diese Möglichkeit werden wir auf unserer Plattform IMMER kostenlos anbieten. In der heutigen digitalen Welt ist ein Online-Shopping-Erlebnis ohne faszinierende 3D-Darstellungen kaum noch vorstellbar. Unser kostenloses Angebot ist eine Möglichkeit für uns, unsere Vision zu teilen und Unternehmen dabei zu unterstützen, die Grenzen des Online-Shoppings zu erweitern. Ihr Vorteil mit dem 3D Viewer ist, dass Sie mit nur wenig Aufwand den Viewer zu einem Konfigurator upgraden können.

Generell möchten wir betonen: Bevor Kosten anfallen, machen wir das immer klar und deutlich sichtbar. Nähere Informationen zum Preismodell finden sie hier.

7 Häufigsten Fragen zur Konfigurator Plattform

4. Wie werden Datenschutz und Sicherheit der Produktdaten gewährleistet?

Combeenation nutzt die Cloud-Plattform von Microsoft Azure. Die Konfigurator-Daten werden hierbei in europäischen Datenzentren gespeichert. Die Kommunikation mit dem Endgerät erfolgt stets verschlüsselt via TLS. Die Produktstammdaten und die Produktlogik, die Ihr geistiges Eigentum sind, werden nie zum Endgerät übertragen, sondern in der Cloud verarbeitet, und nur die Darstellungsergebnisse werden in Echtzeit an das Endgerät geschickt.
 

5. Schnittstellen & Einbettung in Website 

Die Einbindung von Combeenation Konfiguratoren ist unkompliziert. Der Konfigurator, wird per iFrame eingebunden – wo immer Sie möchten und so oft Sie möchten. Entweder direkt auf der Startseite, Produktseite oder in einem Händlerportal bzw. Kundenportal.

Können auch Schnittstellen zu Systemen erfolgen? Ja, die Plattform kann alle System anbinden welche eine API zur Verfügung stellen. Wichtig hierbei ist, dass festgelegt wird, wie die Systeme miteinander kommunizieren und welche Daten ausgetauscht werden sollen.

Sehen wir uns einen Anwendungsfall für den automatisierten Datenimport an: Shopware stellt eine URL mit Authentifizierungsschlüssel zur Verfügung. Über diesen können sämtliche Daten wie Preise, Verfügbarkeiten und Produktdaten in Echtzeit oder in einem bestimmten Intervall abgerufen werden. Die Daten können mittels unseren Plattform-Features „Workflows“ einfach angebunden werden und im Konfigurator verwendet werden. Somit ist gewährleistet, dass die Daten nur an einem Punkt gewartet werden müssen und im Konfigurator immer aktuell sind. Neben dem Import von Daten ist es natürlich auch wichtig, die abgeschlossene Konfiguration weiter verarbeiten zu können. Das Ziel des Checkout-Prozesses ist es, spezifische Informationen oder Daten aus der Konfiguration an den Warenkorb, das ERP-System, an eine Anwendung eines Drittanbieters oder aber auch an den Kunden zu übermitteln.

Für die gängigsten Shopsysteme gibt es von uns Plugins, welche eingesetzt werden können. 
Zusätzlich sind noch REST- oder FTP-Aufrufe möglich um die Anbindung zu allen Systemen gewährleisten zu können.

7 Häufigsten Fragen zur Konfigurator Plattform

6. Wie lange benötige ich für die Erstellung eines Konfigurators?

Die Zeit, die Sie für die Erstellung eines Konfigurators benötigen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Komplexität des Konfigurators, der Funktionalität, den gewünschten Eigenschaften und der Erfahrung des Entwicklungsteams. Oftmals sind es die nicht direkt sichtbaren Funktionen die viel Zeit in Anspruch nehmen, wie beispielsweise Datenbank-Anbindungen, detaillierte Bemaßungen oder die Erstellung von PDF-Daten. Einen sehr einfachen Produktkonfigurator kann man durchaus in wenigen Stunden realisieren. Für etwas umfangreichere Konfiguratoren benötigt man in dem Bereich von 60 bis 120 Stunden. Und je nach Produktkomplexität wie ein Systemmöbel auch bis zu 300 h. Falls sie detaillierte Informationen zu diesem Thema benötigen, dann verweisen wir gerne auf einen weiteren Blogartikel in dem wir verschiedene Case Studies mit dem benötigten Stundenaufwand ausführlich vorstellen [Link Blogartikel]. In jedem Fall ist man mit der Combeenation Plattform deutlich schneller, bis zu 80%, als im Eigenbau – wo man alles selbst programmieren muss. 

 

7. Was muss ich zu den 3D-Modellen wissen?

Wie erhalte ich 3D-Modelle für meinen Konfigurator?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein 3D-Modell erstellen zu lassen. Sollten Sie über das entsprechende Fachwissen verfügen, besteht auch die Möglichkeit, das 3D-Modell eigenhändig zu erstellen. Falls das nicht der Fall ist, empfehlen wir die Inanspruchnahme einer Agentur, die auf 3D-Modellierung spezialisiert ist. Bei Combeenation offerieren wir ebenfalls einen 3D-Service, der es Ihnen mühelos ermöglicht, Ihre gewünschten 3D-Modelle zu einem festen Preis erstellen zu lassen.

 

Ich habe bereits 3D-Modelle

Haben Sie allerdings schon 3D-Modelle, dann sichten wir gerne das vorhanden Material. Die zentralen Fragen hierbei sind: In welchem Format stehen die Daten zur Verfügung und sind diese für die Darstellung im Web optimiert?
 

Wie viel kostet ein 3D-Modell?

Sie mögen sich sicherlich fragen: Welche Kosten sind mit einem 3D-Modell verbunden? Der Preis eines 3D-Modells wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

  • Der Detailgrad und die Komplexität des Produktes spielen natürlich eine entscheidende Rolle. Handelt es sich beispielsweise um einen simplen runden Fußball oder um eine detailreiche Küchenmaschine.
  • Die Modularität, das heißt, wie viele Teile konfigurierbar sind.
  • Die zugrundeliegenden Ausgangsdaten sind ebenfalls von Bedeutung. Hierzu zählen Bilder, technische Dokumentationen oder im besten Fall CAD-Daten.

Da wir diese Frage auch immer wieder gestellt bekommen, haben wir eine online Seite erstellt. Darin befinden sich beispielhafte 3D-Modelle, die mit einem Richtpreis hinterlegt sind. So bekommen Sie ein ungefähres Gespür dafür.
 

Was muss ich bei 3D-Daten für Konfiguratoren berücksichtigen?

Bei der Bereitstellung von 3D-Daten für Konfiguratoren ist ein essenzielles Kriterium zu beachten: Die 3D-Modelle sollten für die Verwendung im Web geeignet sein. Dies erfordert sowohl eine geringe Dateigröße als auch eine Optimierung für Low-Poly-Meshes, um eine reibungslose Darstellung im Internet zu gewährleisten. Dabei ist von Bedeutung, dass die Modelle auf allen Endgeräten flüssig angezeigt werden können und dennoch sämtliche wichtigen Produktdetails deutlich erkennbar bleiben. Es ist ratsam, auf hochauflösende Modelle, wie sie oft in Architektur oder Werbung verwendet werden, zu verzichten und stattdessen webtaugliche 3D-Modelle einzusetzen.

 

Welche Ausgangsdaten eignen sich für 3D Daten?

Es gibt unterschiedliche Ausgangsdaten für 3D-Daten. Generell gilt, je unpräziser und unstrukturierter die Rohdaten, desto aufwendiger und teurer wird die Erstellung. Zu den gängigsten Ausgangsdaten zählen:

  • CAD Daten
  • Fotos
  • Polygonale Daten
  • Zeichnungen im Vektor oder Rasterformat
  • Physisch bereit gestellte Produkte

Für detaillierter Informationen zu den einzelnen Ausgangsdaten lesen Sie unseren Blogartikel: „3D Modelle erstellen: Welche Daten sind geeignet“?

Sie haben noch ungeklärte Fragen? Gerne nehmen wir uns für ein persönliches Gespräch mit Ihnen Zeit, um alle offenen Fragen zu beantworten. Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch.