Hintergrundwissen

Tipps & Tricks zur Konfigurator Einbindung & Bewerbung

Wie sollen potenzielle Nutzer:innen von ihrem Konfigurator erfahren, wenn sie ihn nicht finden können? Nachfolgend haben wir aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten erstellt. Wir empfehlen, die Liste Schritt für Schritt durchzugehen. Aus Erfahrung hat sich gezeigt, dass eine einzelne Maßnahme oft nicht ausreicht - es bedarf mehrerer Schritte.

Überblick

  1. Konfigurator gut sichtbar einbinden
    • Best Practices
    • Tipps & Tricks
  2. Konfigurator bewerben
    • Kund:innen
    • Händler:innen
    • Intern
  3. Checkliste
Combeenation Logo in blau.

1. Konfigurator gut sichtbar einbinden

Im ersten Schritt ist es wichtig sich Gedanken zu machen, seinen Konfigurator gut sichtbar zu platzieren. Dies stellt mitunter die wichtigste Aufgabe dar. Denn die richtige Einbindung ist auch ausschlaggebend für den Erfolg des Konfigurators. Wo empfehlen wir die Platzierung?

  1. Navigation
  2. Startseite
  3. Produktseite

Auch hier gilt wieder. Je prominenter ein Konfigurator platziert ist, je häufiger er verlinkt ist, desto schneller wird er gefunden und folgedessen je mehr Konfigurationen entstehen. 

Wir ziehen gerne den Vergleich zu einem Fahrradgeschäft heran: Wenn die neuesten Modelle im Lager vorhanden sind, aber nicht in der Auslage präsentiert werden, besteht auch keine Chance, dass sie verkauft werden.

1.1 Best Practice

Best Practice: Navigation

Bitte platzieren Sie jeden Konfigurator deutlich sichtbar in der Navigation und stellen Sie ihn als separaten Menüpunkt dar. Nur so ist eine schnelle Auffindbarkeit gewährleistet.

Best Practice Beispiel vom BBQ Konfigurator

Best Practice: Startseite

Zusätzlich zum eigenen Navigationspunkt empfehlen wir den Konfigurator auf der Startseite nochmals zu erwähnen, beispielsweise im Header-Slider.

Best Practice Beispiel vom Tor & More Konfigurator

Best Practice: Produktseite

Es wird empfohlen, den Konfigurator zusätzlich - sofern vorhanden - auch auf der Produktunterseite zu integrieren. Denn wie bereits erwähnt, gilt auch hier: Je häufiger der Konfigurator präsent ist, desto häufiger wird er genutzt.

Best Practice Beispiel vom KEBA Konfigurator

Best Practice: Menüunterpunkt

Falls es Ihnen nicht möglich ist, den Konfigurator als eigenen Navigationspunkt zu platzieren (was wir jedoch nachdrücklich empfehlen), empfiehlt es sich zumindest, eine Erwähnung in einem Untermenü vorzunehmen.

Best Practice Beispiel vom KLAFS Konfigurator

1.2 Tipps & Tricks zur richtigen Einbindung

  • Um sicherzustellen, dass sämtliche Konfigurationsoptionen auf einen Blick erkennbar sind, ohne dass zeitaufwändiges Scrollen erforderlich ist, empfehlen wir, ihn wie folgt zu integrieren:
    -Breite: So breit wie möglich
    -Höhe: So hoch wie möglich. Generell gilt allerdings: Höhe des Screens minus Navigation.

    Sehe Sie sich unsere Anleitung an:

    ANLEITUNG & BEST PRACTICES ANSEHEN

    Sie benötigen Hilfe bei der Einbindung? Kein Problem kontaktieren Sie uns. Gerne helfen wir Ihnen weiter.
     
  • Es kommt häufig vor, dass man selbst betriebsblind ist. Platzieren Sie daher den Konfigurator auf Ihrer Website und bitten Sie 3-5 Freunde, ein Produkt zu konfigurieren. Beobachten Sie sie dabei und prüfen Sie, wie schnell sie den Konfigurator finden und verwenden können.

2. Konfigurator bewerben

Wenn der Konfigurator gut sichtbar platziert ist (das ist das A und O für den Erfolg), geht es an die Bewerbung. Eine der wichtigsten Voraussetzung für erfolgreiche Konfiguratoren und der damit verbundenen Umsatzsteigerung, ist entsprechend Traffic auf Ihrer Webseite zu generieren. Auch hier empfehlen wir unbedingt eine Kombination aus mehreren Kanälen.  Merke: Eine Maßnahme alleine bewirkt keine Wunder. Nutzer:innen benötigen mehrere Touchpoints.

2.1 Kund:innen

Social Media

Social Media kann effektiv genutzt werden, um Ihren Konfigurator zu bewerben. Teilen Sie regelmäßig interessante Inhalte und Links die auf den Konfigurator verweisen. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Egal ob Kurzvideos, Live-Konfigurationen, Kundenfeedback,...

SEO

SEO, oder Suchmaschinenoptimierung, kann dazu beitragen, Ihren Konfigurator bekannter zu machen, indem relevante Keywords strategisch in den Inhalt integriert werden.

Kundenbeispiel: Dogsworld ist Hersteller von Hundeboxen und hat es geschafft, in Österreich organisch für das Keyword "Hundebox-Konfigurator" an erster Stelle zu ranken. Dies hat zu einem deutlich erhöhten Traffic und mehr Konfigurationen geführt.

SEA

Suchmaschinenwerbung (SEA) tritt in Aktion, wenn herkömmliche Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht ausreicht, um die gewünschte Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu erreichen. Gezielte SEA-Maßnahmen können diese Sichtbarkeit signifikant verbessern.

Ein wichtiger Teil davon ist das Remarketing. Dabei werden Nutzer:innen, die bereits Interesse an Ihrer Seite gezeigt haben, jedoch noch nicht konvertiert sind, gezielt angesprochen. Durch Remarketing-Anzeigen werden sie ermutigt, zurückzukehren und eine Konfiguration abzuschließen.

Insgesamt ist SEA, einschließlich Remarketing, ein integraler Bestandteil einer umfassenden Online-Marketingstrategie. Ziel ist es, die Reichweite zu erhöhen und die Umsätze zu steigern.

Newsletter

Senden Sie regelmäßig Newsletter? Dann empfiehlt es sich, den Konfigurator so oft wie möglich einzubinden – sei es mit exklusiven Angeboten, nützlichen Verweisen oder anderen spannenden Inhalten. 

Pressemitteilung

Eine Pressemitteilung kann ein effektives Instrument sein, um Aufmerksamkeit auf ihren Konfigurator zu lenken, sowohl in Online- als auch in Offline-Medien. Bespielen Sie Ihre Branchenmedien mit schönen Bildern vom Konfigurator und spannenden Informationen.

Wettbewerbe & Awards

Wettbewerbe und Awards bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Sichtbarkeit Ihres Konfigurators zu erhöhen. Dabei kann es sich um Awards speziell in Ihrer Branche handeln oder um sehr allgemeine Digitalawards, die herausragende, neuartige Digitalprojekte auszeichnen.

Bloggerinnen & Influencerinnen

Blogger und Influencer können ihre Website bekannt machen, indem sie hochwertigen Content produzieren und aktiv in sozialen Medien teilen, um ihre Zielgruppe zu erreichen.

Tipp: Bitte denken Sie nicht ausschließlich an klassische Influencer, die in sozialen Medien aktiv sind. Im weiteren Sinne können auch traditionelle Meinungsbildner in Ihrer Branche eine wichtige Rolle spielen.

Messen

Präsentieren Sie Ihren Konfigurator auf Ihrem Messestand. Laden Sie die Besucher dabei aktiv ein, mit dem Konfigurator zu interagieren.

Gewinnspiele & Aktionen

Um das Engagement zu steigern und Nutzer:innen dazu zu motivieren, den Konfigurator für Produkte zu verwenden, können gezielte Aktionen und Gewinnspiele implementiert werden. Sei es mit Rabattcodes, limitierte Editionen für Konfigurator-Nutzer:innen,...

Point of Sale

Verfügen Sie auch über einen Point of Sale, dann empfiehlt sich die prominente Integration des Konfigurators auf der Verkaufsfläche, im Verkaufsgespräch,...

Divers (Signatur, Print,…)

 

Vergessen Sie nicht auf die kleinen Maßnahmen. Sei es die Integration des Konfigurators in der Signatur, als Autobeklebung...

2.2 Händler:innen

Schulung & persönliche Unterstützung

Der erste Eindruck zählt, auch bei Ihren Händler:innen. Daher empfehlen wir eine gezielte Schulung, um alle Features und Funktionen in Ruhe und im Detail zu erklären und erste Fragen direkt zu beantworten. Ihr Verkaufspersonal muss sich mit dem neuen Tool wohl fühlen und in der Verwendung Sicherheit haben. Nur so wird es mit Freude eingesetzt.

Anreize schaffen (erweiterte Funktionen,…)

Schaffen Sie Anreize für Ihre Händler, indem Sie einen eigenen Händlerbereich in den Konfigurator integrieren, der beispielsweise individuelle Preisänderungen ermöglicht. 

Integration in bestehende Prozesse

Nur wenn der Konfigurator in bestehende Prozesse und Systeme integriert wird, kann auch die Akzeptanz erhöht werden.

Feedback einholen

Wie können sie feststellen, ob der Konfigurator tatsächlich gerne verwendet wird, wenn sie kein Feedback einholen? Es ist wichtig, regelmäßig das Gespräch zu suchen und ausreichend Zeit für ehrliches Feedback zu nehmen. Feedback allein reicht jedoch nicht aus. Es muss auch ernsthaft berücksichtigt und entsprechend umgesetzt werden.

2.3 Intern

Verkaufspersonal schulen

Vergessen Sie bei allen Maßnahmen nicht auf Ihre Mitarbeiter:innen. Sei es das Vertriebspersonal, die Servicemitarbeiter:innen am Telefon,...! Sie alle tragen bedeutend zum Erfolg Ihres Konfigurators bei. Sind sie nicht davon überzeugt, wird es auch keine Verwendung oder Erwähnung im Verkaufsgespräch geben.

3. Checkliste

Damit sich ihr Erfolg einstellt und Sie durch einen Produktkonfigurator die gewünschten Ziele erreichen, sollten Sie nachstehende Punkte mit ja beantworten können:

  • Für mein Produkt besteht Bedarf am Markt.
  • Ich habe den Konfigurator gut sichtbar auf meiner Website eingebunden.
  • Ich habe ausreichend Traffic auf meiner Webseite. 
  • Ich bewerbe den Konfigurator auf mehreren, unterschiedlichen Kanälen.
  • Ich habe ein klares Ziel, das mein Konfigurators verfolgt (zum Beispiel Umsatzsteigerung oder Vertriebsunterstützung)
  • Die Benutzeroberfläche und Benutzererfahrung (UI/UX) sind optimal für die Benutzer:innen des Konfigurators gestaltet.
  • Ich gewährleiste reibungslose Rahmenbedingungen, einschließlich Lieferkosten, Rückgabeoptionen, nahtloser Übergabe des Warenkorbs,...

Sie benötigen Unterstützung?

Wir bieten gerne individuelle Unterstützung an, sei es bei der Integration, dem Marketing oder anderen Anliegen.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN